Logopädie

Logopädie

Logopädische Maßnahmen zielen in erster Linie auf die Reduktion von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen, um Ihre durch eine Erkrankung beeinträchtigte kommunikativen Fähigkeiten wiederherzustellen bzw. zu verbessern. Wenn Sie an Schluckstörungen leiden arbeiten unsere Logopädinnen mit Ihnen daran diese zu beheben, um eine sichere Nahrungsaufnahme wieder zu gewährleisten.

Angehörige können in der Logopädie als „Co-Therapeut“ in die Therapie eingebunden werden, so z. B. bei Schluckpatienten, um sie zu motivieren, sie zu unterstützen und die besonderen Risiken bei der Nahrungsaufnahme kennen zu lernen.

Logopädische Leistungen

  • Einzelbehandlung zur Verbesserung von Funktionsstörungen bei erworbenen Störungen der Sprache und Schriftsprache (Aphasie, Alexie, Agraphie), bei erworbenen Störungen des Sprechens (Dysarthrophonie, Sprechapraxie), bei erworbenen Störungen des Schluckens (Dysphagie), bei funktionellen und organischen Stimmstörungen (Dysphonie) und bei fazialen Paresen mit peripherer oder zentraler Ursache.
  • Gruppenbehandlung zur Verbesserung der Kommunikation, der Konversation und der Diskussion mit mehreren Gesprächspartnern und zum Üben und Verbessern von Kommunikationstechniken.